Peter Fend --

fend.jpg
1
georg-kargl-fine-arts-peter-fend-front.jpg
2

Peter Fend, VIEL MEHR INSEKTEN, VOEGEL U. WILDTIERE IM WASSER EURAFRIKA VERBINDET LOESUNGEN BAUEN AUF ARCHITEKT, Ausstellungsansicht, 2021, courtesy the artist and Georg Kargl Fine Arts, © Georg Kargl Fine Arts, Foto kunst-dokumentation.com

georg-kargl-box2021peter-fend07installation-view.jpg
3

Peter Fend, VIEL MEHR INSEKTEN, VOEGEL U. WILDTIERE IM WASSER EURAFRIKA VERBINDET LOESUNGEN BAUEN AUF ARCHITEKT, Ausstellungsansicht, 2021, courtesy the artist and Georg Kargl Fine Arts, © Georg Kargl Fine Arts, Foto kunst-dokumentation.com

georg-kargl-box2021peter-fend06installation-view.jpg
4

Peter Fend, VIEL MEHR INSEKTEN, VOEGEL U. WILDTIERE IM WASSER EURAFRIKA VERBINDET LOESUNGEN BAUEN AUF ARCHITEKT, Ausstellungsansicht, 2021, courtesy the artist and Georg Kargl Fine Arts, © Georg Kargl Fine Arts, Foto kunst-dokumentation.com

georg-kargl-box2021peter-fend04installation-view.jpg
5

Peter Fend, VIEL MEHR INSEKTEN, VOEGEL U. WILDTIERE IM WASSER EURAFRIKA VERBINDET LOESUNGEN BAUEN AUF ARCHITEKT, Ausstellungsansicht, 2021, courtesy the artist and Georg Kargl Fine Arts, © Georg Kargl Fine Arts, Foto kunst-dokumentation.com

georg-kargl-box2021peter-fend02installation-view.jpg
6

Peter Fend, VIEL MEHR INSEKTEN, VOEGEL U. WILDTIERE IM WASSER EURAFRIKA VERBINDET LOESUNGEN BAUEN AUF ARCHITEKT, Ausstellungsansicht, 2021, courtesy the artist and Georg Kargl Fine Arts, © Georg Kargl Fine Arts, Foto kunst-dokumentation.com

georg-kargl-box2021peter-fend03installation-view.jpg
7

Peter Fend, VIEL MEHR INSEKTEN, VOEGEL U. WILDTIERE IM WASSER EURAFRIKA VERBINDET LOESUNGEN BAUEN AUF ARCHITEKT, Ausstellungsansicht, 2021, courtesy the artist and Georg Kargl Fine Arts, © Georg Kargl Fine Arts, Foto kunst-dokumentation.com

georg-kargl-box2021peter-fend05installation-view.jpg
8

Peter Fend, VIEL MEHR INSEKTEN, VOEGEL U. WILDTIERE IM WASSER EURAFRIKA VERBINDET LOESUNGEN BAUEN AUF ARCHITEKT, Ausstellungsansicht, 2021, courtesy the artist and Georg Kargl Fine Arts, © Georg Kargl Fine Arts, Foto kunst-dokumentation.com

georg-kargl-box2021peter-fend08installation-view.jpg
9

Peter Fend, VIEL MEHR INSEKTEN, VOEGEL U. WILDTIERE IM WASSER EURAFRIKA VERBINDET LOESUNGEN BAUEN AUF ARCHITEKT, Ausstellungsansicht, 2021, courtesy the artist and Georg Kargl Fine Arts, © Georg Kargl Fine Arts, Foto kunst-dokumentation.com

georg-kargl-box2021peter-fend09installation-view.jpg
10

Peter Fend, VIEL MEHR INSEKTEN, VOEGEL U. WILDTIERE IM WASSER EURAFRIKA VERBINDET LOESUNGEN BAUEN AUF ARCHITEKT, Ausstellungsansicht, 2021, courtesy the artist and Georg Kargl Fine Arts, © Georg Kargl Fine Arts, Foto kunst-dokumentation.com

georg-kargl-box2021peter-fend10installation-view.jpg
11

Peter Fend, VIEL MEHR INSEKTEN, VOEGEL U. WILDTIERE IM WASSER EURAFRIKA VERBINDET LOESUNGEN BAUEN AUF ARCHITEKT, Ausstellungsansicht, 2021, courtesy the artist and Georg Kargl Fine Arts, © Georg Kargl Fine Arts, Foto kunst-dokumentation.com

georg-kargl-box2021peter-fend13installation-view.jpg
12

Peter Fend, VIEL MEHR INSEKTEN, VOEGEL U. WILDTIERE IM WASSER EURAFRIKA VERBINDET LOESUNGEN BAUEN AUF ARCHITEKT, Ausstellungsansicht, 2021, courtesy the artist and Georg Kargl Fine Arts, © Georg Kargl Fine Arts, Foto kunst-dokumentation.com

georg-kargl-box2021peter-fend12installation-view.jpg
13

Peter Fend, VIEL MEHR INSEKTEN, VOEGEL U. WILDTIERE IM WASSER EURAFRIKA VERBINDET LOESUNGEN BAUEN AUF ARCHITEKT, Ausstellungsansicht, 2021, courtesy the artist and Georg Kargl Fine Arts, © Georg Kargl Fine Arts, Foto kunst-dokumentation.com

georg-kargl-box2021peter-fend11installation-view.jpg
14

Peter Fend, VIEL MEHR INSEKTEN, VOEGEL U. WILDTIERE IM WASSER EURAFRIKA VERBINDET LOESUNGEN BAUEN AUF ARCHITEKT, Ausstellungsansicht, 2021, courtesy the artist and Georg Kargl Fine Arts, © Georg Kargl Fine Arts, Foto kunst-dokumentation.com

georg-kargl-box2021peter-fend14installation-view.jpg
15

Peter Fend, VIEL MEHR INSEKTEN, VOEGEL U. WILDTIERE IM WASSER EURAFRIKA VERBINDET LOESUNGEN BAUEN AUF ARCHITEKT, Ausstellungsansicht, 2021, courtesy the artist and Georg Kargl Fine Arts, © Georg Kargl Fine Arts, Foto kunst-dokumentation.com

Peter Fend
28/05/2021 - 31/07/2021

V I E L   M E H R 

I N S E K T E N  , 
V O E G E L     U.
W I L D T I E R E 
I M   W A S S E R
 
E U R A F R I K A 
V E R B I N D E T 
 
L O E S U N G E N 
B A U E N     A U F
 
A R C H I T E K T

Nach meiner Reise in Italien.

Diese "Krise” hat eine Quelle:  kein Glaube in Kunst.
Das Problem ist Oekologie.  Es gibt keine Bewegung nach 50 Jahre von Initiativen der Avant-Garde.  Ohne Bewegung.  Auch, ohne Aufbau.  Es gibt nur Kommentar und Erinnerung.  Kein Fortschritt.

z.B.:  ein Vorschlag von 1995 fuer Documenta 1997:  ueber Vogelfluglinien zwischen Afrika und Arktis (diese Ausstellung, 25 Jahre verspaetet) (und seit dann, 75% der Insekten sind verschwunden)

z.B.:  Vernichtung von Firmen fuer Earth Art Aufbau, ueberall in der Welt, von Michael Heizer und Walter De Maria, in 1968, vor ueber 50 Jahren.

z.B.:  Aufbau von diesen Modellen in Iran, unter dem Schah, bestellt in 1978, vernichtet mit Ende des “Konsortium”, ‘organisiert’ vom See Eye Yay in 1953, aber, mit einem 25 Jahre Vertrag….  so, kein Aufbau nach ueber 40 Jahre

Jetzt, eine sehr verspaeteter Anfang,
vor unserer Vernichtung?
nicht zu spaet?                                                                                        

PETER FEND, Vienna, 2021

 

Peter Fend verhandelt seit mehr als vierzig Jahren in seiner künstlerischen Arbeit Fragen der wirtschaftlichen Entwicklung und bietet Lösungen zu globalen Problemen in Bezug auf Luftverschmutzung, Wasserknappheit, Boden- und Mineralgewinnung. Um auf lokale und globale Auswirkungen reagieren zu können, wurde ihm schnell klar, dass Kunst der Ausgangspunkt für die Entwicklung von Lösungen sein kann. 

1980 gründete Fend die „Ocean Earth Construction and Development Corporation“, um auf die Komplexität im Kontext des ökologischen, sozialen, politischen und kulturellen Aktionsbeitrags zu reagieren. Um den langfristigen Klimawandel vorherzusagen, organisierte er die geografischen Informationen nach Ozeanen neu. Seine Arbeit stellt relevante Fragen und schlägt vor, das Unvermeidliche durch Projekte, die von der Kunst abgeleitet sind, und technologische Innovationen, welche auf Ideen aus der Renaissance, der frühen Avantgarde des 20. Jahrhunderts oder der Land-Art basieren, indem er auch Experten aus verschiedenen Bereichen, Gemeinschaften sowie politischen Entscheidungsträgern einbezieht, abzuwenden. 

Peter Fend arbeitet an der Architektur des 21. Jahrhunderts und der Verantwortung "für eine Welt, die funktioniert" - eine Welt sozial gerechter Energieversorgung ohne monopolitische Konflikte und Verteilungskriege. Diese Welt sollte nicht nach Nationen organisiert sein, sondern nach neuen Energiequellen und neuen Energieverteilungssystemen. Fends Arbeit schafft eine neue Subjektivität für globale Fragen, die manchmal die Konfiguration von Macht untergräbt. 

 

DIE BEFREIUNG VON BAECHEN

WIE MIT FLIESSENDER MUSIK

 

BACH

GEHT

NACH

MEER

 

OHNE

STAU

 

OHNE

DAMM

 

OHNE

WAND

 

FREI

 

FREIBACH